Bouvier investiert!

Value & Price

Der EVN-Trade ?!

Bevor ich meinen heutigen Beitrag beginne, möchte ich so etwas wie einen “Disclaimer” formulieren: Ich hasse mag die Chartanalyse als Werkzeug für die Aktieninvestition überhaupt nicht. Schon die Wörter “Chartanalyse” und “Aktieninvestition” in einem Satz stehen lassen zu müssen, fiel mir sehr schwer, kostete Überwindung. Auch das Wort “Trade” in einer Überschrift auf meinem so geliebten Value-Investment-Blog zu verwenden, ist aus meiner Sicht paradox. Dennoch habe ich beides im Sinne des Disclaimers für den heutigen Beitrag getan und der Leser wird hoffentlich gleich verstehen warum.

Weiterlesen

AdHoc: Musterdepot 12/20

Eigentlich wollte ich dieses Jahr nix mehr über meine Depots schreiben und hatte meinen letzten Beitrag zum Thema mit dem Zusatz “ROUNDUP 2020” betitelt. Aber schön unberechenbar wie das Börsengeschehen nun einmal ist, geht die BASF Aktie seit einigen Tagen ziemlich ab und daher möchte ich mich heute früh gerne dieser Aktie mit einem soliden Ertrag entledigen?

Warum? Das ist schnell benannt. Ich gehe entgegen der Meinung von Aktienanalysten davon aus, dass die BASF ihr Dividendenversprechen (jährlich steigende Dividenden) im nächsten Jahr nicht halten kann. Ich gehe davon aus, dass die Turbo-Stimulation der globalen Notenbanken das Wirtschaftsleben nicht so richtig angeheizt bekommt und darüber hinaus finde ich die BASF-Aktie zum Preis von über 60 Euro schlicht zu teuer (Buchwert liegt bei knapp 36 Euro und wie hoch die Gewinne der nächsten Jahre sein werde ist für mich schlichtweg nicht verläßlich kalkulierbar).

Weiterlesen

Glosse zur Rational AG

In gesellschaftlich dunklen Zeiten, die wenig inspirierend sind und mich somit eigentlich vom Bloggen abhalten, weil jede Aktienkursbewegung eines Unternehmens eigentlich irgendwie Corona-bezogen ist, freue ich mich besonders, wenn mich mal wieder ein Thema so “flasht”, dass ich darüber schreiben muss. Heute also eine schnippische Glosse zur gesunden, deutschen Rational AG und ihrer kapitalistischen Affäre mit dem globalen Zuhälter BlackRock.

In diesem Zusammenhang frage ich mich übrigens, in welchem objektiv messbaren Moment ein sogenanntes “Wachstumsunternehmen” aufhört ein “Wachstumsunternehmen” zu sein und den Status eines “normalen” Value-Unternehmen annimmt. In meinem ersten Beitrag zur Rational AG kam ich, unter der Annahme der Gewinn je Aktie der AG in den Jahren 2019 bis 2028 würde jährlich um 1,30 Euro steigen, zu einem fairen “Wachstumswert” dieser Value-AG von 250 Euro je Aktie. Dass das EPS in Zeiten in und um Corona, in denen Großküchen, Hotel bzw. Großveranstaltungen ja nicht mehr “en vogue” zu sein scheinen, sehr großzügig gerechnet ist, ist hoffentlich nachvollziehbar.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge