Nachdem ich nun begonnen habe, in meinem Musterdepot fiktiv, aber für jeden Leser nachvollziehbar die Werte zu kaufen, die ich für unterbewertet halte, kam mir ein weiterer Gedanke. Was ist mit den Aktien, die ich gern hätte, die aber momentan schlicht zu teuer sind? Werte, die mir zwar Qualität, aber keine Sicherheitsmarge bieten? Die Idee der Watchlist war geboren.

In diesem Zusammenhang kam mir dann die Aussage von Jim Rogers in der Sinn der gesagt: “Don’t invest in the heat of the moment“. Rogers setzt in seinem Investmentprozess regelmäßig Limit-Orders ein, um die Automatik dieses Werkzeuges, das er in einem ruhigen Moment wohlbedacht konfiguriert hat, zu nutzen. Er weiß, dass er, so wie eigentlich jeder, den Markt nicht timen können wird und löst das Problem über die Limits.

In diesem Beitrag möchte ich heute alle Werte auflisten, die ich nach meiner Analyse gern besäße und dazu auch noch ausführen, zu welchem Preis ich bereit wäre, sie zu kaufen. Es lebe die Watchlist!

Weiterlesen