Manchmal ist es bei der Aktienanalyse einfach nur interessant zu sehen, wie sich die Eigentumsverhältnisse und somit die Gewinnberechtigungen auf die Aktionäre und weitere Gesellschafter verteilen. So ein Fall ist, aus meiner Sicht, die Merck KGaA, bei der das individuelle Konstrukt der Zusammensetzung des Gesellschaftskapitals der eigentiche Aufhänger für meinen heutigen Beitrag war. Natürlich möchte ich bei einem Aktienkurs von knapp 95,50 Euro en passant noch gleich herausfinden, wieviel Value ich für diesen Preis erhielte.

Viel Spaß nun beim Mitlesen!

Weiterlesen