Bouvier investiert!

Value & Price

Schlagwort: History (Seite 1 von 2)

Munich Re

Was mich schon immer interessiert hat, was ich aber auch immer gemieden habe, weil ich der Meinung war, es wäre zu komplex, ist die Frage, warum Warren Buffett immer schon ein großer Fetischist Fan des Versicherungsgeschäftes war. Schon früh in seiner Investorkarriere, also so in den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, erwarb er ganze Versicherungsgesellschaften, um Zugriff auf ihren “Float” zu erhalten.

Nun ergab es sich, dass meine Hausbank Anfang November eine “DAX-Woche” proklamierte, in der jeder Kauf einer DAX-Aktie pauschal nur einen Euro kosten sollte. Egal welches Volumen, egal welche Aktie. In diesem Zusammenhang fragte ich mich, welchen DAX-Kandidaten, abgesehen von meiner Musterdepot-BASF, ich denn kostensparend erwerben könnte, wenn es Value- und Preis-mäßig attraktiv wäre.

Beides zusammen, also Buffetts Fetisch und das Aktionsangebot meiner Hausbank, zwangen mich dann dazu, mich näher mit der Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG und ihrem Business zu befassen. Heraus sprang der heutige Beitrag.

Weiterlesen

Beitrag Nr. 100!

Herzlich Willkommen zum 100. Beitrag auf “bouvier-investiert.net“!

Jubiläum 100 Beiträge Bouvier Blumenstrauss
Glückwunsch zu 100 Beiträgen!

Normalerweise folgt an dieser Stelle mein Musterdepot-Update. Allerdings möchte ich die Gelegenheit des 100. Beitrages nutzen, den Musterdepot-Eintrag somit auf Beitrag Nr. 101 legen, um ein paar persönliche, allgemeine, statistische Dinge zu diesem, meinem Blog loszuwerden. Wie sich diese kleine, werbefreie und unabhängige “Value Investment”-Webseite entwickeln würde, welche Kategorien ich ins Leben rufen, welche Unternehmen ich im Laufe der Zeit analysieren würde, habe ich am Anfang dieses Jahres bei der Erstellung des allerersten Beitrag noch nicht erahnt.

Weiterlesen

SWA „History“ 2008/09

In meinem ersten Teil der “History”-Serie analysierte ich rückblickend die Aktie der BASF SE im Jahre 2008/09. Meine Motivation damals so wie heute war und ist, anhand meiner Value-Analyse-Methode zu erkennen, welche Unternehmen ungeachtet der damaligen, medialen Schwarzmalerei gestärkt und profitabel aus Finanzkrisen der Makroebene hervorgegangen wären. Aus diesem Rückblick erhoffe ich mir die Möglichkeit, meine Methode zu validieren, um sie auch zukünftig noch aussagekräftig anzuwenden. Da der Chemieriese BASF SE eigentlich “unzerstörbar” war und es fast schon logisch erschien, dass er die Finanzkrise überleben würde, habe ich mir heute die Schloss Wachenheim AG (SWA) herausgesucht (Jahresumsatz im Schnitt etwa 300 Mio. Euro). Mal sehen, wie bei denen die Finanzkrise verlief…

Weiterlesen
« Ältere Beiträge