Bouvier investiert!

Value & Price

Schlagwort: Glosse (Seite 1 von 2)

Glosse zur BASF

Bevor ich diesen Beitrag inhaltlich befülle möchte ich gern vorausschicken, dass ich nicht nur in meinem Musterdepot an der BASF beteiligt bin, sondern auch mit “echten Talern”. Insofern bin ich unmittelbar am wirtschaftlichen Erfolg dieses Unternehmens interessiert und ich bitte den Leser dies für den folgenden Text im Hinterkopf zu behalten.


In meinem kleinen Bericht zur BASF-Hauptversammlung (HV) im Mai 2019 schilderte ich die Tatsache, dass im Rahmen der Aussprache auf der HV auch Themen angesprochen wurden, die sich unter anderem mit Lobbyarbeit, sozialer Verantwortung und Umweltschutz auseinandersetzen, die aber, insgesamt gesehen, vom Vorstand, Aufsichtsrat und den anwesenden Aktionären defacto ignoriert wurden. In den der HV folgenden Monaten bis heute fiel der BASF-Aktienkurs (damals 74 Euro) nach Gewinnwarnung und weiter eskaliertem USA-China-Handelskonflikt auf unter 58 Euro, woraufhin sich der CEO Martin Brudermüller dazu veranlasst sah, seine HV-Statement, “die Dividende würde jedes Jahr steigen”, nochmals medial effektiv zu bekräftigen! Ist das nicht quasi ein Versprechen zur Dividende im nächsten Jahr? Toll!

Weiterlesen

Glosse zum 5.8.2019

Leichtsinning, wie ich es entgegen meiner Natur doch trotzdem manchmal bin, schlage ich heute morgen die Onlineausgabe des Manager Magazins auf, wo ich von folgender Klick-geilen Frage begrüßt werde: “Stehen die Bänder bei Schaeffler bald still?”. Ich habe den Artikel nicht gelesen, verlinkte ihn hier auch nicht, weil ich mir sicher bin, dass er diese Frage am Ende sowieso nicht beantworten können wird. Schaeffler ist einer der größten, deutschen Automobilzulieferer und das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass dieser Artikel zusätzlich mit dem Untertitel “Krise in der Automobilindustrie” umrahmt ist.

Dass die hiesigen Fahrzeughersteller ihre Jahresprognosen und Aussichten heute düsterer malen, als sie es noch gegen Ende des letzten Jahres taten, hatte man nicht zuletzt an der im Juli veröffentlichten Gewinnwarnung der BASF SE, die ja ca. 25% ihres Umsatzes mit Automobilkunden erwirtschaftet, erkennen können. Nun will ich aber gar nicht so branchenspezifisch bleiben, sondern meinen Blick etwas ausgiebiger schweifen lassen.

Weiterlesen

Glosse zum Wetter

Wer die letzte Woche in Deutschland verbringen durfte war live dabei, als die Lufttemperatur an mehreren Tagen knapp 40 Grad Celsius erreichte. Auch gestern, Sonntag, war einer dieser Tage und ich konnte mit ansehen, wie Freunde und Familie ihre eigenen Strategien dafür entwickelten, mit extremem Wetter und drückender Hitze fertig zu werden. Abgesehen von “künstlich” geschaffenen Milieus, wie klimatisierten Räumen, war die einzig tragbare Lösung, sich den ganzen Tag in schattiger Nähe eines natürlichen Gewässers aufzuhalten und dabei ausreichend Wasser zu trinken.

Nachdem ich am gestrigen Tage nun selbst aus dem mit 14-Grad-kaltem Brunnenwasser gefüllten Mini-Pool empor stieg, verfiel mein Gehirn ins Philosophieren darüber, wie sich die Menschen im Allgemeinen sowie in Europa/Deutschland im Speziellen wohl zukünftig mit diesen Wetterbedingungen auseinanderzusetzen hätten. Ob nun menschengemacht oder nicht: dass sich das langfristige Wetter (lax auch Klima genannt) verändert und in die eine und andere Richtung extremer wird, halte ich für ausreichend belegt; dass sich aus diesem Faktum aber auch Investmentmöglichkeiten ergeben, halte ich für folgerichtig, und daher die Idee zur heutigen Glosse.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge