Bouvier investiert!

Value & Price

Seite 2 von 8

Meine Südzucker-Story Teil 3

Der aktuelle Aktienkurs der Südzucker AG beträgt 14,40 Euro und befindet sich inzwischen ziemlich nahe an meinem Einstiegskurs von 15 Euro. Der Kursverlauf des letzten Monats (Januar 2019) kannte nur eine Richtung, nämlich nach oben, während die beiden Jahre davor überwiegend von Negativschlagzeilen, -kursen und -analysen geprägt war.

(Teil 1 und Teil 2 meiner Südzucker-Story befinden sich hier und hier)

Ich möchte im dritten Teil also davon berichten, wie ich als Investor diese Zeit erlebt habe, welche Strategien zur “Stressbewältigung” ich anwandte und illustrieren, wie grausam Grahams “Mr. Market” doch sein kann.

Weiterlesen

Hornbach Baumarkt & Holding AG

Vor kurzem warf ich einen flüchtigen Blick auf die Aktien der Hornbach-Gruppe und muss gestehen, dass mein erster Eindruck eine ziemliche Unterbewertung signalisierte. Die Eigentümerstruktur ist vergleichsweise kompliziert finde ich, denn es gibt zum Einen die Hornbach Holding AG und zum Anderen die Hornbach Baumarkt AG, beides an der Börse handelbare Aktien. Grund genug also, wieder einmal meiner Leidenschaft zu fröhnen!

Weil ich bei meiner Analyse unter anderem auf dieses YouTube-Video gestoßen bin, und darin OBI und Bauhaus als die größten Hornbach-Konkurrenten benannt wurden, möchte ich auch immer ein wenig einen Blick auf die beiden Umsatzstärkeren werfen, um Hornbachs Zahlen zu relativieren.

Eins ist aber klar: Ein Mangel an Konkurrenz zwischen den deutschen Baumarktketten herrscht nicht! Eine gute Übersicht des Marktes liefert die 2017er TOP30-Liste der Rudolf Müller Mediengruppe über die Webseite BaumarktManager.

Weiterlesen

EVN AG

Im Jahre 2013 erstand ich meine ersten EVN-Aktien aufgrund einer aus meiner Sicht gesunden Unterbewertung, stockte die Position im Zuge des Jahresverlustes von 2013/14 weiter auf und liquidierte sie dann im Sommer 2018.

Ich habe die Angewohnheit entwickelt, mir Unternehmen, die ich einmal “besaß”, immer wieder anzusehen und ihre finanzielle Entwicklung weiter zu verfolgen. Schön, dass es heute vielerorts diese IR-Verteiler gibt, die die aktuellsten Berichte immer wieder in mein Mail-Postfach spülen. Heute also möchte ich das Geschäft und die Bewertung der EVN-Aktie zum Preis von 14 Euro analysieren.

Meine sprudelnde Datenquelle ist wie so häufig die Investor Relations Seite des Konzerns: Geschäftsbericht 2017/2018, die aktuelle Unternehmenspräsentation und eben der Jahresbericht 2013/2014.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »