Bouvier investiert!

Value & Price

Seite 2 von 27

SWA „History“ 2008/09

In meinem ersten Teil der “History”-Serie analysierte ich rückblickend die Aktie der BASF SE im Jahre 2008/09. Meine Motivation damals so wie heute war und ist, anhand meiner Value-Analyse-Methode zu erkennen, welche Unternehmen ungeachtet der damaligen, medialen Schwarzmalerei gestärkt und profitabel aus Finanzkrisen der Makroebene hervorgegangen wären. Aus diesem Rückblick erhoffe ich mir die Möglichkeit, meine Methode zu validieren, um sie auch zukünftig noch aussagekräftig anzuwenden. Da der Chemieriese BASF SE eigentlich “unzerstörbar” war und es fast schon logisch erschien, dass er die Finanzkrise überleben würde, habe ich mir heute die Schloss Wachenheim AG (SWA) herausgesucht (Jahresumsatz im Schnitt etwa 300 Mio. Euro). Mal sehen, wie bei denen die Finanzkrise verlief…

Weiterlesen

WAC Update (Q2/19)

Die letzten beiden Tage haben nicht nur die Aktienkurse der BlueCaps weltweit abstürzen lassen, nein, auch Nebenwerte wie der SDAX-Titel Wacker Neuson SE werden pauschal abverkauft. Auf meiner Watchlist steht dieses Unternehmen mit einem Einstiegskurs von 17,75 Euro, ein Kurs, der zum Börsenschluss gestern um etwa 40 Cent unterboten wurde. Wie der Zufall so spielt, veröffentlichte die SE heute die Halbjahreszahlen für das aktuelle Geschäftsjahr und bietet mir damit eine frische Gelegenheit, das Unternehmen im gegenwärtigen Börsenstrudel mit Value-Brille zu inspizieren.

Weiterlesen

Glosse zum 5.8.2019

Leichtsinning, wie ich es entgegen meiner Natur doch trotzdem manchmal bin, schlage ich heute morgen die Onlineausgabe des Manager Magazins auf, wo ich von folgender Klick-geilen Frage begrüßt werde: “Stehen die Bänder bei Schaeffler bald still?”. Ich habe den Artikel nicht gelesen, verlinkte ihn hier auch nicht, weil ich mir sicher bin, dass er diese Frage am Ende sowieso nicht beantworten können wird. Schaeffler ist einer der größten, deutschen Automobilzulieferer und das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass dieser Artikel zusätzlich mit dem Untertitel “Krise in der Automobilindustrie” umrahmt ist.

Dass die hiesigen Fahrzeughersteller ihre Jahresprognosen und Aussichten heute düsterer malen, als sie es noch gegen Ende des letzten Jahres taten, hatte man nicht zuletzt an der im Juli veröffentlichten Gewinnwarnung der BASF SE, die ja ca. 25% ihres Umsatzes mit Automobilkunden erwirtschaftet, erkennen können. Nun will ich aber gar nicht so branchenspezifisch bleiben, sondern meinen Blick etwas ausgiebiger schweifen lassen.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »