In meinem 100. Beitrag offenbarte ich, dass ich dieses Blog hier betreibe, um, neben der Befriedigung meiner Affinität für geordnet-nachvollziehbare Texte, irgendwann auch eine gewisse “finanzielle Freiheit” zu erreichen. Bereits kurz nachdem ich den Beitrag dann veröffentlicht hatte, stellte sich mir die nervige Frage danach, was mich denn eigentlich auf dem Weg zum Ziel von den anderen unzähligen Bloggern, Beratern, Finanzexperten unterscheidet?

Da gibt es Kollegen, die generierten im Oktober 2019 einen CashFlow von 10.368 Euro mit ihrem Ansatz. Es gibt Kollegen, die mit einem neu angelegten Depot innerhalb eines Monats Tradinggewinne von etwa 56% erzielen. Andere wiederum schwören auf die unglaubliche Wirkung des mit diversifizierten Kreditlinien abgesicherten Leverage-Effektes (Fremdkapitalhebel) beim Aufbau eines Aktienportfolios. Damit natürlich lange noch nicht genug: jeden Tag gibt es auf finanzblognews.de oder finanzblogroll.de neue Erfolgsstories, Ansätze, Hinweise, Erfahrungen, Tipps und so fort. Alle streben zum gleichen Ziel: der finanziellen Freiheit, dem FIRE!

Weiterlesen