Bevor ich diesen Beitrag inhaltlich befülle möchte ich gern vorausschicken, dass ich nicht nur in meinem Musterdepot an der BASF beteiligt bin, sondern auch mit “echten Talern”. Insofern bin ich unmittelbar am wirtschaftlichen Erfolg dieses Unternehmens interessiert und ich bitte den Leser dies für den folgenden Text im Hinterkopf zu behalten.


In meinem kleinen Bericht zur BASF-Hauptversammlung (HV) im Mai 2019 schilderte ich die Tatsache, dass im Rahmen der Aussprache auf der HV auch Themen angesprochen wurden, die sich unter anderem mit Lobbyarbeit, sozialer Verantwortung und Umweltschutz auseinandersetzen, die aber, insgesamt gesehen, vom Vorstand, Aufsichtsrat und den anwesenden Aktionären defacto ignoriert wurden. In den der HV folgenden Monaten bis heute fiel der BASF-Aktienkurs (damals 74 Euro) nach Gewinnwarnung und weiter eskaliertem USA-China-Handelskonflikt auf unter 58 Euro, woraufhin sich der CEO Martin Brudermüller dazu veranlasst sah, seine HV-Statement, “die Dividende würde jedes Jahr steigen”, nochmals medial effektiv zu bekräftigen! Ist das nicht quasi ein Versprechen zur Dividende im nächsten Jahr? Toll!

Weiterlesen