Value & Price

Schlagwort: RealTime (Seite 2 von 4)

RealTime Update (06/20)

Nachdem die allgemeine Corona-Panik an den Börsen gefühlt schon sehr lange her ist und sich eine gewisse Normalität mit bereits wieder etwas gestiegenen Kursen eingestellt hat, stand ich vor der Frage, wo ich, mit dem in den letzten beiden Monaten zurückgelegten Sparraten und der üppigen BASF-Dividende von gestern, denn nun für mein Privatdepot gerne nachkaufen möchte.

Wie ich in meinem letzten RealTime Update bemerkte, habe ich meinem Privatdepot eigentlich nur ein kleines Sorgenkind, nämlich die GBK Beteiligungen AG. Sorgenkind, weil dieses Unternehmen, wie es für eine Beteiligungsgesellschaft wohl üblich ist, keine Quartalszahlen berichtet, dieses Unternehmen an den irrationalen Kurs-Auf-und-Abs Mr. Markets im Rahmen der Corona-Krise quasi gar nicht beteiligt war und natürlich weil die Portfolio-Unternehmen allesamt dem Mittelstandssektor angehören, die wahrscheinlich sehr hart von den Lockdown-Maßnahmen betroffen sind bzw. die die Auswirkungen noch zu spüren bekommen werden.

Weiterlesen

RealTime Update 05/20

Den letzten Stand den Sie, lieber Leser, von meinen Transaktionen mit meinem privaten Geld haben dürften, ist das RealTime Update vom Ende April 2020. Seitdem sind wieder zwei Wochen vergangen, ich hatte mit Hornbach Aktien einen guten Kursgewinn erzielt und darüber hinaus eine kleine Sparrate verfügbar, sodass ich frohen Mutes aktiv werden wollte.

Ein weiterer Aspekt des heutigen Artikels soll die in meinem Privat-Depot befindliche GBK Beteiligungen sein, die, aufgrund der Corona-Krise, der fehlenden Quartalszahlen und des Lockdowns, sich für mich ziemlich undurchsichtig und riskant anfühlt. Diesem Gefühl will ich heute mal nachgehen.

Viel Spaß also beim Lesen!

Weiterlesen

Performance Update

Ich sage es mal so: als Mensch mit einem mehr oder weniger natürlich ausgeprägten Drang dazu, die eigenen Gedanken geordnet/nachvollziehbar niederzuschreiben, werde ich des Öfteren dazu verleitet, mich selbst für ein halbwegs vernunftbegabtes Wesen zu halten. Als solches bin ich in meiner “Funktion” als Value-Investor natürlich schon vor langer Zeit auf die großartige Idee gekommen, alle Transaktionen meiner “Börsen-Karriere” fein säuberlich in einer Excel-Tabelle zu dokumentieren und dabei allerlei Performance-Kennzahlen zu berechnen (als Beweisstück A führe ich die Zahlenkolonnen des letzten Artikels dazu an; Beweisstück B bis M wären dann wohl alle meine Musterdepot-Updates der letzten 12 Monate).

Nun hat es aber letztendlich diese jüngsten, laaangen Artikel mit den Themen “Vermögensaufbau” und “Güte von Investitionsentscheidungen” gebraucht, bis mich zwei freundliche Leser mit ihren Kommentaren darauf aufmerksam gemacht haben, dass es dafür ein Programm gibt, welches diese ganze Dokumentation und Berechnung viel besser kann, als ich mit meinem Excel (Danke Tina, Danke Mario!!). Auf die Idee, einfach mal selber zu googlen, bin ich in meiner Eitelkeit nicht verfallen.

Nachdem ich also die letzten 3 Tage damit zugebracht habe, das besagte Tool (“Portofolio Performance“) zu studieren und in es hinein alle mir noch verfügbaren Musterdepot- sowie RealTime-Daten zu prügeln, möchte ich heute gerne die für mich automatisch berechnete Performance-Kennzahlen zum Besten geben.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »