Um es direkt vorwegzunehmen: Die Rational AG ist ein unglaublich beeindruckendes Unterhehmen! Innovativ, finanz- und wachstumsstark und weltweit Marktführer mit seinen Produkten. Ich will in diesem Artikel näher auf diese AG eingehen und für mich die Frage beantworten, ob es bei einem Aktienkurs von etwa 570 Euro eine gute Value-Idee wäre, Rational-Aktien zu kaufen.

Unternehmensstruktur / Produkte

Einfach ausgedrückt produziert die Rational AG voll-automatisierte Koch- und Dampfgargeräte. Mit diesen Geräten, die übrigens ausschließlich an zwei deutschen Standorten produziert werden, bedient das Unternehmen weltweit Großküchen, Caterer, Hotels und alle anderen, die viele Speisen schnell und in Top-Qualität zu produzieren haben. Es dauert nicht lange, die Erfolgsgeschichte und den Markenkern der Rational AG zu erfassen.

Die Aktien der AG befinden sich zu über 70% in “Festbesitz”. Dieser Festbesitz befindet sich in der Hand der Erben des 2017 verstorbenen Firmengründers Siegfried Meister. Die Zusammensetzung der Erbengemeinschaft kann in dieser ad-hoc-Meldung der Rational AG nachvollzogen werden. Die Top 3 Aktionäre des knapp 30%-igen Freefloats sind Fidelity Management, Allianz Global Investors und die Norges Bank.

Erst jüngst wurde dieser “SDAX-Mittelständler” mit dem “Axia Best Managem Companies” Award ausgezeichnet. Hier zeigt sich die Verquickung von Familienunternehmen und Mitarbeitern (“Unternehmer im Unternehmen“) zu einer profitablen und kräftigen Wirtschaftsmaschine mit weltweiter Strahlkraft.

Finanzkennzahlen

Die Eigenkapitalquote des Konzerns liegt seit über 10 Jahren bei rund 70%. Ich gehe davon aus, dass auch die Anwendung von IFRS 16 hier keine großen Überraschungen bringen wird (im Gegensatz zu Fielmann), weil das Unternehmen ja direkt im Business-to-Business-Bereich tätig ist, also an Firmen verkauft, und nicht an Endkunden, wofür meistens angemietete Ladengeschäfte vonnöten sind. Der F-Score des Konzern von 2017 bis 2018 liegt, nebenbei gesagt, bei 8. Der Buchwert pro Aktie beträgt rund 40 Euro.

Auf der drittletzten Seite des 2018er Geschäftsberichtes befindet sich die 10-Jahresübersicht der Rational AG. Und sollte der Leser eine genetische Abneigung gegen Geschäftsberichte oder deren Lektüre haben, dann sollte er sich trotzdem einmal diese eine Seite zu Gemüte führen, um dieses Paradebeispiel eines Wachstumsunternehmens genießen zu können: Umsatz seit 10 Jahren gestiegen, EBIT in 9 von 10 Jahren gestiegen, EBIT-Marge immer mindestens 26%, seit 10 Jahren schuldenfrei plus Nettofinanzvermögen und 10 Jahre lang steigende Dividenden! Um ehrlich zu sein, ist der Gewinn je Aktie sogar in den letzten 18 Jahren, also seit Börsengang, immer gestiegen.

Der Durchschnittsgewinn der letzten 10-Jahre beträgt 9,46 Euro, die durchschnittliche Dividende in dieser Zeit 8 Euro. Das Unternehmen strebt eine Ausschüttungsquote von 70% an. Mit der Durchschnittsdividende zum aktuellen Aktienkurs beträgt die Dividendenrendite etwa 1,4%, die aktuelle Dividende (9,50 Euro) zum aktuellen Aktienkurs rentiert mit 1,7%. Auf Basis des 10-jährigen Durchschnittsgewinns ergibt sich ein KGV von knapp 60, bei Zuhilfenahme des aktuellen Gewinns beträgt das KGV noch 41.

Resümee

Der innere Wert der Rational-Aktie liegt aus Value-Investor-Sicht schon auf den ersten Blick jenseits dessen, was als “guter Preis” für ein Top-Unternehmen bezeichnet werden kann. Der Buchwert der Aktie beträgt 40 Euro und wenn ich für die nächsten 10 Jahre von einem konstanten Gewinn je Aktie (EPS) auf Basis 2018 ausgehe (13,84 Euro), dann erhalte ich einen fairen Wert von rund 180 Euro.

Nun hat die AG ja in der Vergangenheit tolle Wachstumszahlen bewiesen und daher will ich hier gern einmal von jährlichen EPS-Steigerungen für die nächsten 10 Jahre von 1,30 Euro (rund 10% des 2018er Gewinns) ausgehen. Nach der Summierung all dieser Gewinne (siehe dazu Anhang (1)) erhalte ich inklusive Buchwert einen inneren Wert der Aktie von rund 250 Euro! Das ist immernoch weniger als die Hälfte des aktuellen Aktienkurses von 570 Euro.

Nun möchte ich meine Augen aber nicht ganz von diesem “kleinen Apple” abwenden und frage mich, zu welchem Kurs ich bereit wäre, Aktien der Rational AG zu kaufen? Die Insider des Unternhehmens sehen bei Kursen zwischen 400 Euro und 500 Euro offensichtlich eine gute Einstiegschance. Aber was schreibe ich in meine Watchlist, die ja von Sicherheitsmarge und inneren Werten lebt?

Bis zum nächsten Update meiner Watchlist werde ich darüber mal nachgrübeln müssen…


F-Score Tabelle

F-Score Tabelle Rational AG Jahr 2018 zu Jahr 2017

Geschäftsbericht 2018: https://www.rational-online.com/media/investor_relations/annual_reports/RATIONAL_Geschaeftsbericht_2018~2.pdf

(1) Rechnung zum jährlich um 1,30 Euro steigenenden EPS der Rational AG:

  • 2019: 13,84 + 1,30 = 15,14
  • 2020: 15,14 + 1,30 = 16,44
  • 2021: 16,44 + 1,30 = 17,74
  • 2022: 17,74 + 1,30 = 19,04
  • 2023: 19,04 + 1,30 = 20,34
  • 2024: 20,34 + 1,30 = 21,64
  • 2025: 21,64 + 1,30 = 22,94
  • 2026: 22,94 + 1,30 = 24,24
  • 2027: 24,24 + 1,30 = 25,54
  • 2028: 25,54 + 1,30 = 26,84
  • Summe: 209,9 Euro Gewinn je Aktie in 10 Jahren