Es soll ja Menschen geben, die nicht genügend Zeit oder Motivation dafür finden, sich selbst um ihr Erspartes und dessen Wachstum zu kümmern. Als Folge dieses “Mangels” gibt es, wie immer in solchen Situationen, ein entsprechendes Angebot an Experten, die diese Menschen dann in Finanzdingen beraten wollen/dürfen/müssen. Das Ergebnis einer solchen Beratung ist meist eine Empfehlung, die auf eine Finanzinvestition in Investmentfonds hinausläuft.

Ein befreundeter Finanzmakler, mit dem ich regelmäßig in heftige Diskussion über die Sinnhaftigkeit seines Geschäftsmodells gerate, bat mich jüngst einmal darum, mir mal eine seiner Anlageempfehlungen unter der Lupe des Value-Investings anzusehen und meinen Senf dazu abzugeben, was ich, unter der Prämisse, meine Überlegungen hier anonymisiert veröffentlichen zu dürfen, natürlich immer gern tue.

Viel Spaß beim Lesen und Teilen!

Weiterlesen