Bouvier investiert!

Value & Price

Monat: März 2019 (Seite 1 von 4)

Meine Südzucker-Story Teil 5

Heute Nachmittag veröffentlichte die Südzucker AG vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018/19. Wir befinden uns momentan hälftig im Zuckerwirtschaftsjahr 18/19, aber schon am Anfang des neuen Geschäftsjahres 2019/20, für das das Unternehmen bereits eine erste Umsatz- und Ergebnisprognose gewagt hat.

Ich möchte in diesem Beitrag alle neuen Zahlen prüfend auseinandernehmen und werde wohl, wie angekündigt, den inneren Wert der Südzucker-Aktie neu berechnen müssen. Mr. Market hat sein Urteil ja bereits “ausgearbeitet”, der Aktienkurs sauste nach Veröffentlichung der Zahlen etwa 11% in den Keller.

Viel Spaß beim Lesen!

(die anderen Teile meiner Südzucker-Story befinden sich hier1, hier2, hier3 und hier4)

Weiterlesen

Exchange-traded fund (ETF)

Ein Grund dafür, warum ich diese Webseite hier betreibe, ist, dass ich meine Gedanken und Entscheidungen irgendwo aufschreiben möchte, um sie später, wenn ich mich an meine Entscheidungsgrundlage nicht mehr erinnere, nochmals nachlesen zu können. So verhält es sich bspw. auch mit Exchange-traded funds (ETFs). Was ist ein ETF im Kern überhaupt (Value?) und ist das etwas, was ich als bekennender Value-Investor überhaupt in Erwägung ziehen sollte?

Mein aktueller Anwendungsfall ist die chinesische Wirtschaft. Ich teile die Meinung Jim Rogers’, der glaubt, dass das 21. Jahrhundert das Jahrhundert Chinas sein wird (Achtung! Storytelling-Alarm). So wie das 20. Jahrhundert eben das Jahrhundert der Amerikaner war. Einwohnerzahl, Bildung, Kultur und das wirtschaftliche Wachstumspotential, dass sich durch die kapitalistische Teilöffnung seit den 1980er Jahren zeigt, all das hat für mich ein langfristiges Wertsteigerungspotential und daher möchte ich gern erörtern, ob ich über ETFs langfristig in China investieren sollte. Oder anders gefragt: was bekomme ich für 100 Euro via China-ETF überhaupt an Wert in mein Portfolio? Also los!

Weiterlesen

Sicherheitsmarge „live“ #3

Die Tatsache, dass dies nun mein dritter Beitrag zum Thema Sicherheitsmarge in Folge wird, zeigt hoffentlich einmal mehr, wie wichtig dieses Werkzeug in der Hand des Value-Investors ist. Gestern per Ad-Hoc-Meldung und heute früh dann wie geplant veröffentlichte Hornbach ungeprüfte und vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 2018.

Vor dem Hintergrund der darauffolgenden, heftigen Kursbewegungen möchte ich mich auf die eigentlichen Zahlen besinnen, meine Sicherheitsmarge prüfen und noch ein paar Anmerkungen zum inneren Wert der Aktie bei einem Hornbach-Holding-Kurs von 46 Euro (Hornbach-Baumarkt liegt bei etwa 16 Euro) abgegeben.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge