Der jüngste 10%-Kurssturz der Henkel-Aktien ist für mich ein willkommener Anlass, mir den inneren Wert der Aktien einmal genauer anzusehen und abhängig vom Ergebnis vielleicht eine Investition zu 80€/Stammaktie oder zu 86€/Vorzugsaktie zu tätigen. Meine bilanzielle Analyse basiert hauptsächlich auf dem Quartalsbericht Q3/2018. Also auf geht’s!

Konzernstruktur

Die alleinige persönlich haftende Gesellschafterin der Henkel AG & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) ist die Henkel Management AG, deren Vorstand wiederum die Geschäfte des Henkel-Konzerns besorgt (siehe dazu Geschäftsbericht 2017, Seite 35).

Ein weiteres Henkel-“Feature” ist der Gesellschafterausschuss. Dieser Ausschuss hat weitgehende Kontrollrechte über die Henkel Management AG und wird von der Hauptversammlung der KGaA gewählt. Daraus ergibt sich, dass der Aufsichtsrat der KGaA NICHT die sonst üblichen Rechte eines AG-Aufsichtsrates hat, sondern nur eingeschränkte Befugnisse (siehe dazu Geschäftsbericht 2017, Seite 36).

Weiterlesen